Archiv

Das Wort

 

 

Ganz sanft dringt es durch Mauern die härter als Granit

Schafft federweiche Brücken, nimmt Emotionen mit.


Meist schwer nur zu erfassen, Du kannst es nicht mal seh'n

Ich weiß, wie ich es sage, so wirst Du es versteh'n



Ich hab das Wort setz' es ein, wie ich es will

nicht zu wenig, nicht zuviel

Und immerfort streichelt Herzen, spendet Licht

oder gibt, dass man zerbricht

Und nehm' ichs fort, dann ist es still !



Behauptung, oder Frage, Du wirst drauf reagier'n

Kann sanft, oder eiskalt zur Leidenschaft verführ'n


Kann lähmen, Atem nehmen und Leben isolier'n

Schon in geringen Mengen sozial exekutier'n



Ich hab das Wort setz' es ein, wie ich es will

nicht zu wenig, nicht zuviel

Und immerfort streichelt Herzen, spendet Licht

oder gibt, dass man zerbricht

Und nehm' ichs fort, dann ist es still !



Ob schön, oder gehässig... der Ton macht die Musik.

Stets in passendem Kontext, heimlich oder publik.


Denkst Du nun, Du beherrschst es und das beruhigt Dich sehr ?

Dann freu' Dich schon auf später. Ich hab noch sehr viel mehr...

 

 

 

5.6.07 11:05, kommentieren

Leben individuell



Was machst Du ? Was tust Du ?

Was hast Du ? Das bist Du !


Zertifiziert, promoviert, engagiert

Extern verführt, integriert, fremd diktiert


Stehst Du im Leben ? Ist Leben in Dir ?

Was musst Du geben ? Und was gibt es Dir ?


Was, denkst Du, ist Leben ?

Was, denkst Du, ist Wahrheit ?

Gibt es hierin Klarheit ?


Verhältst Dich verhalten

Lebst uniformell

Individuell


Ehre, Etikette, von Regeln geleitet

Wie es funktioniert wird Dir unterbreitet


Wo bist Du bei Dir, wo hast Du für Dich Raum ?

Du weißt wie Du bist, dabei kennst Du Dich kaum.


Stehst mitten darin und erkennst es nur nicht.

Verschließ Deine Augen, sonst siehst Du das Licht.


Öffne Deine Ohren und hör genau hin,

Was sie Dir verraten, woher und wohin.


Was, denkst Du, ist Leben ?

Was, denkst Du, ist Wahrheit ?

Gibt es hierin Klarheit ?


Verhältst Dich verhalten

Lebst uniformell

Individuell

 

 

 

 

5.6.07 12:52, kommentieren

The shining land beyond the clouds

Above all misery it lies

No jealous thoughts hidden inside


Stand up from here and leave the crowd

Don't ask for anything nor why

And make your spirit fly so high

Up to the neverending sky

On magical bright wings


There you will find, what you search for

Therefore you always fight

Wonderful world, I'll come to you

Where light, time and emotions unite.

 

 

 

 

 

5.6.07 12:55, kommentieren

Nur drei Worte



Es ist so leicht daher gesagt

Oft schon, wenn man jemand mag

Ob das nur an Gefühlen hängt,

Oder ob der Kopf mitlenkt ?


Weiß man sofort, wies jemand meint ?

Wann ist schon die rechte Zeit ?

Es kann gefühllos leicht verführ'n,

Oder ganz tief drin berühr'n


Bekannt ists auf der ganzen Welt.

Überall wird drauf gezählt.

Gerufen, oder fast wie Schweigen

Kann ungeahnte Wirkung zeigen.


Für manche sinds drei Worte nur

Für andre wohl der größte Schwur

Ein jedes Kind weiß wie mans spricht

Aber so viele sagens nicht


Oft ist es fraglich, was man fühlt

Und auch der Kopf ist nicht mehr kühl

Ist man weit weg und denkt an sich,

Oder ganz nah, lässt man es frei:


Ich liebe dich !“

 

 

 

5.6.07 12:55, kommentieren